> > > ZL15G

Advanced Solutions for Linux on System z (SuSE) (ZL15G)

 

Zielgruppe

Administartoren die Linux for zSeries installiert haben, und nun bereit sind für den nächsten Schritt: Linux for zSeries in das Produktionsenvironment zu übernehmen.

Voraussetzungen

  • Linux for System z Implementierung !IB-ZL10D2DE!

Kursziele

Nach dem Abschluß des Kurses ist der Teilnehmer in der Lage:

  • Middleware Produkte zu installieren.
  • Alternative Möglichkeiten zur Benutzer Authentizierung zu nutzen.
  • Teile des Linux Filesystems zwischen Linux Servern zu sharen.
  • Linux Systeme zu clonen.
  • Linux Cluster und z/VM Guest LANs einzurichten.
  • Logical Volume Manager zu implementieren.
  • Journal Filesysteme zu administrieren.
  • Linux administrations Werkzeuge zu installieren und zu nutzen.
  • Werkzeuge und Verfahren zur Erhöhung der Sicherheit eines Linux Systems einzusetzen.
  • Anwendungen zur Performance Messung, und zur Ressourcen Verwaltung einzusetzen.
  • z/VM für den Betrieb von Linux Servern einzurichten.
  • z/VM an ein TCP/IP Netzwerk anzubinden.
  • Virtuelle Maschinen für Linux auf zSeries unter z/VM zu definieren.
  • Linux in Shared Segmenten unter z/VM zu betreiben.

Kursinhalt

Linux for zSeries Middleware

  • DB2 UDB 7 und WebSphere Application Server 4.0 installieren.

Security

  • LDAP Server lokal oder remote zum Authentizieren der Benutzer einrichten.
  • SSL mit Public Key Encryption benutzen.
  • Nessus als Security Scanner einsetzen.
  • SAINT als Security administrations Werkzeug installieren.
  • Sicherheitslücken im Linux identifizieren und beseitigen mit Hilfe von Bastille.
  • Tripwire einsetzen, um Filesystem Manipulationen aufzudecken.
  • Administration
  • Logical Volume Manager Implementierung.
  • Journal Filesysteme.
  • FCON, RTM, PRF, RMF PM zur Performance Messung und zur Ressource Verwaltung einsetzen..
  • Webmin zur Linux Administration einsetzen.
  • Clonen von Linux for zSeries Servern.
  • Einrichten von Linux Clustern auf zSeries.

Linux unter z/VM

  • z/VM Installation abschließen, und z/VM für Linux Gäste vorbereiten.
  • Einrichten von Virtuellen Maschinen für Linux unter z/VM.
  • Linux for zSeries Installation unter z/VM
  • IPL des Linux Kernels aus einem Named Saved System (NSS).
  • Einsatz von Virtual Disks im Storage (VDISK) als Linux Swap-Device.
  • Definition von Guest LANs unter z/VM.
  • Sharen von Filesystemen auf Minidisks zwischen verschiedenen Linux Servern.
  • Netzwerkanbindung von z/VM TCP/IP.
Classroom Training

Dauer 4 Tage

 
Zum Buchen bitte auf den Ortsnamen klicken Kurstermine
Schweiz
23.09. - 26.09.2019 Basel
25.11. - 28.11.2019 Bern
 

Cookies verbessern unsere Services. Durch die Benutzung unserer Website erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.   Verstanden.